Video is not available!

Scan QR code
Scan QR code

QR-Code scannen, um die App herunterzuladen

QR Code Wealth App
Background with hexagons
Background with hexagons

Der monatliche Marktbericht von SwissBorg

6 Mai 2022

Der monatliche Marktbericht von SwissBorg
José F. Pereira Investment Analyst

José F. Pereira

Investment Analyst

Die Kryptowährungsbranche ist eine sich ständig und schnell bewegende Branche, die sich als revolutionär versteht. Innerhalb eines Monats ist es nicht ungewöhnlich, dass enorme Marktschwankungen auftreten, sich neue Blockchains durchsetzen oder neue DeFi-Plattformen die Branche komplett revolutionieren. Heute präsentieren wir dir die erste Ausgabe des Monatsberichts von SwissBorg, der dich über alles in der Welt der Krypto-Assets auf dem Laufenden halten wird.

Wir werden zunächst auf die wichtigsten Branchentrends für April 2022 eingehen und dann mit einer Trendanalyse der Bitcoin-Makros fortfahren.

Die wichtigsten Trends im April 2022

Vielfache Unsicherheiten

Im ersten Quartal des Jahres 2022 konnten wir eine allgemeine Unsicherheit in Bezug auf Kryptowährungen und allgemein auf klassische Vermögenswerte beobachten. Diese Unsicherheit, die auch Ende April noch besteht, scheint nicht abzunehmen und wird von mehreren Ereignissen höherer Gewalt angeheizt:

  • Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine dauert noch immer an und es gibt keine Anzeichen für ein baldiges Ende.
  • Immer wiederkehrende Sorgen einer steigenden Inflation und einer potenziellen Rezession.
  • Besorgnis über neue COVID-19-Ausbrüche und Lockdowns in China.

Die Unsicherheit auf dem Markt spiegelt sich im Fear & Greed-Index wider, der im letzten Monat zwischen 20 und 30 lag. Dieser Wert deutet auf ein extremes Misstrauen hin. Trotzdem und obwohl der April immer ein schlechter Monat für den Blockchain-Markt war, beweisen die hohen Prozentsätze der langfristigen Halter/Halterinnen (die wir in der Grafik rechts sehen können) das Vertrauen der Investoren in den Kryptowährungsmarkt.

HODL Waves chart. Source: Glassnode
HODL Waves chart. Source: Glassnode

Auf dem Weg zur Massenadoption

Trotz sinkender Preise nimmt die Akzeptanz von Kryptowährungen weiter zu, und wir konnten im April einige bedeutende Entwicklungen beobachten :

  • Die Zentralafrikanische Republik wurde das zweite Land, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptierte.
  • Panama hat ein Gesetz verabschiedet, das die Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel regelt und keine Kapitalertragssteuer auf Bitcoin-Investitionen vorsieht. 
  • Fidelity Investments kündigte an, dass seine Kunden die Möglichkeit haben werden, Bitcoin zur Finanzierung ihrer Altersvorsorge zu verwenden.
  • Die Entwicklung von Pilotprogrammen für digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) nimmt in Europa, auf den Philippinen und in China rapide zu.

Ethereums TVL-Dominanz schwindet weiter

Auch wenn Ehtehrum weiterhin einen sehr großen Vorsprung beim Total Locked Value (TVL) hat, sind andere Blockchains nicht untätig und nutzen die Schwächen von Ethereum, wie die hohen Transaktionskosten und die Probleme bei der Skalierbarkeit, um die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich zu ziehen. Der allmähliche Aufstieg von wettbewerbsfähigen Blockchains im ersten Quartal 2022, wie Avalanche, Solana und Luna, stabilisierte sich schließlich im April, einem Monat, in dem die TVL-Schwankungen sehr gering waren. Wie wir in der rechten Grafik sehen können, macht Luna weiterhin Fortschritte und liegt in Bezug auf das TVL-Wachstum in der DeFi vor konkurrierenden Blockchains (Luna in Pink, Binance Smart Chain in Lila, Avalanche in Grün, Solana in Braun und Fantom in Hellblau). Luna verfügt derzeit über mehr als 13 Prozent des gesamten TVL.

Total-Value-Locked (TVL)
Total-Value-Locked (TVL) Chart

Die Merge-Verzögerung

Die Merge, Ethereums Plan für einen Übergang vom Proof-of-Work (PoW) zum Proof-of-Stake (PoS), wurde erneut verschoben, dieses Mal auf das dritte Quartal 2022. In diesem Jahr hatte die Vorwegnahme dieses Übergangs dazu beigetragen, dass Ether trotz der Inflation und der Schwierigkeiten, die Bitcoin betrafen, auf Kurs blieb. Dieses Narrativ wird sich auch weiterhin auf die Kursbewegungen der Kryptowährungen auswirken, und bei weiteren Verzögerungen könnte die Marktstimmung für Ethereum völlig einbrechen.

Layer-1-Blockchains, die Ethereum Konkurrenz machen wollen, werden also weiterhin mehr TVL einnehmen, solange die Implementierung von PoS und Sharding, die Skalierbarkeit, Effizienz und geringere Transaktionskosten mit sich bringen, verschoben wird.

Schwerer Schlag für Fantom

Während die meisten Kryptowährungen der Top 100, bei denen es sich nicht um Stable Coins handelt, einen erheblichen Ausverkauf erlebt haben, ist Fantom am stärksten betroffen und verliert im Vergleich zu seinen besten Ergebnissen rund 80%. 

Andre Cronje, der renommierte DeFi-Entwickler, gab Kryptos Mitte März plötzlich auf, was dem Fantom-Ökosystem schweren Schaden zufügte und die Fantom-Community in Mitleidenschaft zog. Die Preise für FTM und die Projekte des Fantom-Ökosystems, die nach und nach von den Nutzern aufgegeben wurden, brachen kurz darauf allmählich ein. Der Abwärtstrend der Netzwerkaktivität und die Aufgabe der Blockchain setzten sich im April fort, und Fantom verlor schließlich 30 % TVL.

Fantom TVL DeFI LLama
Fantom TVL DeFI LLama

Am 28. April wurde bekannt, dass ein Hacker durch eine ausgeklügelte Version Flash-Loan-Angriffs rund 13,4 Millionen US-Dollar aus der Deus Finance Platform abgreifen konnte. Dies war der zweite Angriff nach dem "kleineren" Angriff im Wert von 3 Millionen US-Dollar, den das Protokoll Mitte März erlitten hatte. Diese Vorfälle geben Anlass zur Sorge um die Sicherheit des Protokolls.

Trotzdem bleibt Fantom eine der attraktivsten Blockchains im DeFi-Raum und ist in Bezug auf Kapitalisierung und TVL vergleichsweise unterbewertet. Es wird interessant sein zu beobachten, wie sie aus diesem Fauxpas herauskommt und wie sie sich gegen immer relevantere Konkurrenten wie Luna, Avalanche und Solana behaupten wird. 

Fokus auf Near

Near, die Layer-1-PoS-Blockchain, die durch Sharding über eine gute Skalierbarkeit verfügt und schnelle und billige Transaktionen anbietet, konnte eine Verdoppelung ihres TVL verzeichnen, während die übrigen Blockchains im April 15-45 % ihres TVL verloren. Die Blockchain hat seit Anfang 2022 auch 500 Millionen US-Dollar eingenommen und verfügt über einen Ökosystem-Fonds in Höhe von 800 Millionen Dollar, der Entwickler dazu ermutigen soll, das Netzwerk zu nutzen. Diese Mittel ziehen Entwickler an, die dann Apps anbieten, die Nutzer anziehen, wodurch ein positiver Kreislauf für das Wachstum des Netzwerks entsteht.

Auf der Rainbow Bridge, einer vertrauenslosen Brücke, die Near, Ethereum und Aurora (eine Layer-2-Blockchain, die mit der Ethereum Virtual Machine kompatibel ist und auf dem Near-Protokoll entwickelt wurde) miteinander verbindet, kam es zu Spitzenwerten beim Zufluss von USD in die Near- und Aurora-Chains, wobei bis heute Krypto-Assets im Wert von über 2 Mrd. USD transferiert wurden.

Gesamtvermögen, das über die Rainbow Bridge in die Near-Chain transferiert wurde. Quelle: Dune Analytics.
Gesamtvermögen, das über die Rainbow Bridge in die Near-Chain transferiert wurde. Quelle: Dune Analytics.

Angesichts der aktuellen Baisse bestätigen die von Near und Aurora angegebenen Messwerte das solide Wachstum der Adoptionsrate in Bezug auf die Anzahl der Transaktionen, der gültigen Verträge und der aktiven Accounts. Interessante Protokolle in diesen Ökosystemen sind Origami, Bastion, Trisolaris und Ref Finance, die Multichannel-Liquidität zwischen Near und Aurora einführen.

Immer mehr dezentralisierte Stable Coins

Der Erfolg von Terras UST hat die Entstehung neuer nativer Stable Coins auf den Blockchains Near und Tron angeregt. Stable Coins müssen genauso dezentralisiert sein wie Bitcoin, damit niemand in sie eingreifen kann, da der regulatorische Druck irgendwann sowohl zentralisierte als auch dezentralisierte Stable Coin-Protokolle treffen wird. Trons USDD und Nears USN werden nicht mit physischen Dollars unterlegt, sondern nutzen Algorithmen, um Angebot und Nachfrage auszugleichen, indem sie die Händler dazu anregen, den Preis des Coins stabil zu halten, ähnlich wie es derzeit bei Terras UST der Fall ist.

Die 19,5 % an jährlichem Ertrag ("annual percentage yield", APY) von Terras UST haben dem Netzwerk viele Nutzer beschert, auch wenn diese Sätze schon bald sinken könnten. Tron wird 30 % Ertrag auf seinen USDD anbieten, sobald er am 5. Mai 2022 eingeführt wird.

Auch wenn wir nicht wissen, wie lange diese Zinssätze aufrechterhalten werden können, ist klar, dass dies zumindest kurzfristig einen großen Vorteil für das Tron-Ökosystem darstellt. Abgesehen von ihren verlockenden Zinssätzen tragen diese Stable Coins dazu bei, einem allgemeineren Ziel zu dienen, nämlich der Ablösung zentralisierter Währungen durch neue Paradigmen dezentralisierter Währungen.

Der "Move-to-Earn"-Boom

Der neueste Trend in der Welt der Krypto-Assets sind "Move-to-Earn"-Apps (M2E, zu Deutsch etwa "Bewegen, um zu verdienen"), bei denen die Nutzer durch regelmäßige körperliche Aktivitäten Gewinne erzielen können. Dieser M2E-Trend ähnelt dem "Play-to-Earn"-Trend, bei dem die Spieler alle ihre Vermögenswerte im Spiel kontrollieren und diese dann gegen Krypto- oder Fiat-Währungen eintauschen können. Dieses Konzept der Belohnung, das die körperliche Bewegung tokenisiert, wurde von STEPN (GMT) eingeführt und seitdem von verschiedenen Spielen wie Dotmoovs (MOOV) und Genopets (GENE) übernommen. Projekte im Frühstadium wie Sweatcoin und Walken, von denen ersteres bereits vor der Einführung seines Tokens im Laufe dieses Jahres eine enorme Anzahl von Downloads verzeichnet hat, sind einige, die man im Auge behalten sollte, da dieser Trend zweifellos in der nahen und potenziell langfristigen Zukunft anhalten wird.

Das Erzielen eines passiven Einkommens durch die Bewegung wird weiterhin Nutzer anziehen, die in die Blockchain-Technologie einsteigen und zum Wachstum der Branche beitragen wollen, während sie ihre täglichen Aktivitäten monetarisieren. 

BTC-Analyse

Der Bitcoin-Kurs befindet sich weiterhin in einer Handelsspanne, in der er sich seit Anfang 2022 befindet. Trotz des makroökonomischen Abwärtstrends seit seinem Höchststand von 69.000 USD im November 2021 (orange) hat Bitcoin seit dem Tiefststand im Januar 2022 (blau) höhere Höchst- und Tiefststände verzeichnet. 

BTC/USD 1-Tages-Kerzendiagramm (Bitstamp). Quelle: Trading View.
BTC/USD 1-Tages-Kerzendiagramm (Bitstamp). Quelle: Trading View.

Obwohl die Korrelationen zwischen Bitcoin und den traditionellen Märkten weiterhin nahe an den historischen Höchstständen liegen, blieb Bitcoin im Vergleich zu den Indizes S&P 500 und NASDAQ, die in den letzten Apriltagen neue Tiefststände erreichten, erstaunlich robust. 

Viele Bitcoin-Käufer der letzten Monate halten Positionen mit nicht realisierten Verlusten. Die On-Chain-Daten zeigen, dass etwa 82 % des Angebots von kurzfristigen Bitcoin-Besitzern (Angebot von Bitcoins, die seit weniger als 155 Tagen gehalten werden) derzeit mit Verlusten behaftet sind. Investoren, die dieses Angebot halten, werden ihre Token bei Votalitäten am Markt am ehesten verkaufen, wodurch ein Kapitulationsrisiko entsteht. 

Nach bullischen Spitzenwerten erlebte Bitcoin starke Korrekturen bis zu den Fibonacci-Retracement-Niveaus von 0,78 und 0,88, bevor ein neuer langfristiger Aufwärtstrend einsetzte. Das bedeutet, dass das aktuelle Retracement auf den Niveaus von 0,5 (~36.000 $) nach unten Platz für viel größere Korrekturen lässt, insbesondere auf die Niveaus von 0,61 (~29.000 $). Ein weiterer Indikator auf dem Wochen-Chart, der seit langem ein getesteter Bärenmarktindikator für Bitcoin ist, ist der einfache gleitende Durchschnitt über 200 Wochen (orangefarbene Linie). Die Tiefpunkte der Bärenmärkte in den Jahren 2016, 2018 und 2020 nutzten diese Linie als Unterstützung, bevor sie einen weiteren Bullenmarktzyklus begannen. Auch hier zeigt diese Linie auf dem Niveau von ~21.700 $, dass es mittel- bis langfristig Raum für einen weiteren Rückgang gibt.

BTC/USD 1-Wochen-Kerzendiagramm (Bitstamp). Quelle: Trading View.
BTC/USD 1-Wochen-Kerzendiagramm (Bitstamp). Quelle: Trading View.

Testen Sie die SwissBorg App noch heute!

Jetzt runterladen

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

investing strategies

Der ultimative Leitfaden für Krypto-Investitionsstrategien

Invest in crypto with dollar cost averaging

Wie man mit Dollar Cost Averaging in Krypto investieren kann

Crypto nest

Die Bedeutung der Diversifizierung von Kryptowährungen